Patenwehr


Jubiläum 2018: Feuerwehren Cronheim und Gnotzheim wurden sich einig

 

Die Freiwillige Feuerwehr Cronheim bereitet sich auf ihre 125-Jahr-Feier im Juni 2018 vor. Sie hat nun die Kameraden in Gnotzheim gebeten, die Patenschaft zu übernehmen. Nach dem Empfang des Festausschusses der Cronheimer Wehr am Gnotzheimer Marktplatz geleiteten die Gastgeber unter den Klängen der Hornistengruppe und begleitet von den Fahnenträgern die Gäste zum Schützenhaus. Zunächst forderte der Gnotzheimer Kommandant Anton Brattinger die Besucher aus Cronheim auf, sich diversen Prüfungen zu stellen und sie zu meistern. So musste unter anderem das Gnotzheimer Feuerwehrauto mit einem Seil etwa 20 Meter weit bewegt werden. Beim Schießen mit dem Luftgewehr auf dem elektronischen Schießstand wurde das Ziel nicht immer getroffen, was jedoch durch Feuerwehrfachwissen von dem Team mehr als wettgemacht wurde. Geschicklichkeit war gefragt, als die Gäste aus Cronheim vier 120-teilige Puzzlespiele mit Cronheimer Motiven zusammenfügen mussten. Weiter galt es für sie, über einem Schlauchverteiler, bestückt mit drei Strahlrohren, fünf Luftballons zum Platzen zu bringen. Schließlich gab es von der Gnotzheimer Feuerwehrführung ein klares Votum: „Wir übernehmen sehr gerne die Patenschaft.“ Der Austausch von Geschenken und ein farbenfrohes Feuerwerk bekräftigten die patenschaftliche Verbundenheit der Brandschützer.

 

Quelle: Altmühl-Bote, 1. Juni 2017